Geschrieben

  • am 06.09.2010
  • um 10:53 PM
  • von hoste

Ein Herbstgedicht 2

Aufgrund der erschreckenden Ereignisse den Jahresverlauf betreffend, sah ich mich genötigt, ein angemessenes Herbstgedicht zu verfassen.

Der Herbst, er naht, des Waldes Laub
erbricht sich auf des Weges Staub

Und auch durch kahle Äste bricht
der Herbstensonne tiefes Licht

Wenn Trübsal dann umfängt auch mich
erbrech auch ich …

Kommentare abonnieren

Es gibt 2 Kommentare zu diesem Artikel

  1. bernd vonau sagt:

    Ja, klasse!

  2. willma... sagt:

    grandios, genau meins, mehr davon!

Schreiben Sie einen Kommentar!

* Erforderliche Angabe

Peter Hostermann is powered by WordPress and FREEmium Theme.